Donnerstag, 24. März 2011

Eckregal im Flur

Nachdem ich hier den unteren Teil des Eckregals im Flur präsentiert habe, der als Futterstelle für die Katzen dient, folgt nun der obere Teil:


Der Hut wird regelmäßig in der kalten Jahreszeit getragen und ist kein Dekokrationsstück.

Auf der unteren der drei Regalplatten lagere ich Parfümprobentütchen, die ich manchmal als Raumduft verwende, indem ich die Probentücher entfalte und in das blaue Glasgefäß stelle. Das duftet doch viel angenehmer als herkömmliche Raumdüfte! Das Parfüm Venice habe ich in zwei Varianten, nämlich den alten Flacon mit der goldenen Kappe, der vor ewiger Zeit aus dem Sortiment von Yves Rocher genommen worden ist (leider ist nicht mehr Viel drin) und als neu aufgelegtes Retro namens Venise, welches Yves Rocher im letzten Jahr einige Zeit in limitierter Auflage vertrieben hat (die Packung neben dem gelben Kaninchen ein Regalbrett höher).

Der Schmuckbaum für meine Ringe ist etwas wackelig, ich denke aber, er wird seine Aufgabe, die ich ihm zugedacht habe, Ringe zu tragen, bewältigen.

Das Regal dient mir in erster Linie als Gebrauchsfläche. Die Wasserflasche soll das symbolisieren, auch, wenn ich das Regal natürlich für das Foto aufgeräumt habe. Ich stelle alles Mögliche darauf, beispielsweise Tassen, Gläser oder Briefe. Manchmal liegt Kleingeld darauf herum. Die Parfüme stehen da auch weniger zum Anschauen, sie werden regelmäßig benutzt, obwohl ich bei Venice stets meine Verlustängste überwinden muss, weil man es nicht mehr nachkaufen kann. Die Lippenstifte wechseln natürlich je nach Farbe, die ich gerade verwende.

Kommentare:

  1. Hallo Carmen,
    ja die alten Bräter, Kannen, Siebe etc. können alle noch benutzt werden. Vor allem die alten Bräter sind super. Solltest Dir auch mal einen zulegen. Die Braten darin gelingen wunderbar.
    GGVLG
    Ira

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Carmen
    Es freut mich, dass ich auf Deinen Blog gestossen bin. Schön und interessant ist's bei Dir!
    Vielen Dank auch für Deinen lieben Besuch auf meinem Blog.
    Herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen