Dienstag, 22. März 2011

Futterstelle im Eckregal

Bevor wir in den Flur eine Schrankwand eingepasst haben, stand dort über Eck ein zu großer Kleiderschrank und ein altes Ikearegal. Dazwischen war massig Platz für ein Tablett und eine Futterstelle für die Katzen.

Ständig sind wir über das Tablett gestolpert.

Als wir uns die neue Schrankkonstruktion gekauft haben, wollten wir den Katzen nicht ihre Futterstelle nehmen. Deshalb haben wir das Eckregal so verändert, dass die Katzen dort bequem fressen können. Der eine Regalboden wurde höher gesetzt. Dafür mussten wir extra Löcher in die Regalwand bohren.



Die Katzen lieben diesen Platz und wir stolpern nun nicht mehr. Selbstverständlich werden unsere felinen Mitbewohner auch stets mit frischem Wasser versorgt. Aber das steht woanders, denn die meisten Katzen trinken nicht an ihrer Futterstelle (unsere auch nicht).

Katzen fressen nicht ordentlich, sie sauen herum. Da ist es praktisch, dass die Futterstelle nach hinten geschlossen ist. Die Körnchen fallen meistens nach hinten und nur selten auf den Fußboden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen