Mittwoch, 16. März 2011

Ohne Kissen

Kennen Sie die britische Fernsehserie Coupling? In einer Folge gehen Steve und Susan, dieses Paar ist der Dreh- und Angelpunkt der Serie, in ein Möbelgeschäft, um sich eine neue Couch zu kaufen. Tage zuvor hat Susan ihrem Schatz schon ein Stoffmusterbuch in die Hand gedrückt, er möge sich bitte einen Stoff aussuchen.

Do you know the British TV show Coupling? An episode takes place in a furniture shop. The young couple, Steve and Susan want to search for a new couch. Steve can not decide. Patterns are a mystery to him.

Der ratlose Steve ist daran fast verzweifelt, auch seine männlichen Freunde waren ihm keine große Hilfe. Männer sind unfähig, Stoffe zu unterscheiden, darin ist sich der männliche Teil der Clique einig. Als er nun das Möbelgeschäft betritt, liegen seine Nerven blank. Und als Susan ihn dann auch noch mit der Frage konfrontiert, welche Sofakissen er sich wünscht, expodiert seine Verzweiflung in einem amüsanten und leidenschaftlichen Monolog über die Nutzlosigkeit von Sofakissen.

Steve and his male friends are helpless. They do not understand the decoration ideas from women. Susan wants to buy colored sofa cushion and scares so Steve. Steve holds an entertaining and impassioned monologue about the futility of sofa cushions.



Lange, bevor Derfels und ich diese Serie kannten, kamen wir schon wie Steve zu dem gleichen Ergebnis. Sie liegen nur auf dem Sofa herum und wenn man sich hinsetzen möchte, muss man sie doch beiseite schieben. Folgerichtig wurden die Sofakissen in unserem Haushalt abgeschafft:

Long before Cliff and I knew this series, we already come to the same result like Steve. They just lie around on the couch and if you want to sit down, you have to push it aside.




Eine kuschelige Decke ist natürlich willkommen. Sie wärmt in der kalten Jahreszeit.

A cuddly blanket is of course welcome.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen