Freitag, 6. Januar 2012

Zahnbuerstenhalter


Ich scheitere regelmäßig daran, vernünftige Fotos von spiegelnden Gegenständen zu machen. So auch im Fall des Tchibo Zahnbürstenhalters. Also bekommen Sie ein Foto zu sehen, auf dem es so wirkt, als hinge der Zahnbürstenhalter an meinem Duschvorhang. In Wirklichkeit pappt er an meinem Badezimmerspiegel.

In diesem Katalog wurden zwei hochglänzend verchromte Zahnbürstenhalter zum Setpreis von 2,95 € angeboten und als die Packung in der Testfiliale auslag, haben wir zugegriffen.

Der Zahnbürstenhalter lässt sich mit dem Saugnapf gut an einen Spiegel anbringen. Einer von zweien ist mir einmal heruntergefallen, da habe ich ihn ein bisschen angehaucht, bevor ich ihn erneut auf den Spiegel gedrückt habe. Der Saugnapf und das Röhrchen können voneinander getrennt werden, was ich positiv finde und der Konstruktion eine gewisse Flexibilität verleiht, die sie auch nötig hat, denn schwungvoll die Zahnbürste in das Röhrchen fallen lassen oder herausziehen, ist nicht. Die ersten Male, als ich die Zahnbürste darin versenkt bzw. rausgenommen habe, hatte ich Angst, das Teil vom Spiegel zu reißen, so wackelig war die Angelegenheit. Etwas Fingerspitzengefühl beim Umgang mit dem Zahnbürstenhalter ist wohl empfehlenswert, aber der von Cliff ist auch noch nicht heruntergefallen und ich nehme an, dass er seinen nicht mit besonderem Zartgefühl behandelt.

Die beiden Röhrchen haben übrigens ein kleines Loch an der Unterseite, was praktisch und hygenisch bei nassen Zahnbürsten ist, weil Wassertropfen im Inneren abfließen bzw. verdunsten können. Weniger hilfreich sind diese Löcher, wenn man die Zahnbürstenhalter als Blumenvasen zweckentfremden möchte (was wir nicht vorhatten).

Mein Testbericht bezieht sich auf etwa 1 Woche. Etwas über den langfristigen Gebrauch der Zahnbürstenhalter kann ich also erst später mitteilen und werde es, wenn es etwas Erwähnenswertes gibt, hier nachtragen.

Die Zahnbürstenhalter fügen sich gut in unser Bad ein und insgesamt halte ich ihren Erwerb zum jetzigen Zeitpunkt für eine gute Sache und bereue ihn nicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen